Proxomitron-Autor Scott R. Lemmon verstorben

Diskussion über Proxomitron, die deutsche Proxomitron-Distribution, technische Hintergründe, Erkenntnisse, Lösungen. Keine Fragen zur Benutzung.

Proxomitron-Autor Scott R. Lemmon verstorben

Beitragvon Zocko » Sa, 17 Jul 2004 11:04

Wie leider bei Computercops zu lesen ist, ist der Autor von Proxomitron (Scott R. Lemmon) am 01.05.2004 verstorben.
Ein herber Schlag für die Proxomitron-Gemeinde und sicherlich ganz besonders für seine Familie und Freunde!
Vielleicht ist dies der richtige Moment, um einfach mal danke für sein Lebenswerk zu sagen...

This afternoon presented itself with grave news when Scott's sister notified me that her brother, Scott R. Lemmon, passed away on the first of May, 2004. Many of you know Scott as the author of Proxomitron, the local web proxy that changed so many peoples lives on the Internet. TechTV presented a whole segment on the Proxomitron application. Scott's genius is very evident in his legacy to the World Wide Web in fighting spyware and protecting their privacy thru Proxomitron. Everyone loved Scott and his work. A simple search of the full P word at Google reveals 259,000 matches. His work touched so many lives.

I first met Scott about three years ago when looking for a privacy application to protect me while surfing. I tried WebWasher, Naviscope, Junkbuster, and others including Proxomitron. After some rigorous testing Proxomitron took first prize, above and beyond all others. I was in awe of the work Scott was doing at the time and so took up the cause to learn about it and help others like so many wonderful users do even today.

Scott offered the program under a license: Shonenware. This means if you liked Proxomitron (Proxo) and wished to contribute financially, Scott asked folks to buy a CD of Shonen Knife. He asked for nothing more in return, and in my knowing Scott, he very much enjoyed working with users to help them secure their browsing privacy.

Forums and website came to life all over the world, in all kinds of tongues. Computer Cops became an official download and support site, joining a big list of official supporters. And true to his self, Scott even hosted the forum onsite.

He was a man apart from any other. With all the intense development and support, he still had time to visit all the forums and make everyone feel special. Scott showed consistently how deep and wide his net of care and love went. Personally, his work touched me more than anyone else to-date. I talked about Scott and the work he did consistently to all my friends and colleagues. I will sorely miss my friend, as I'm sure the whole Internet community will lament his passing. Even after work on Proxomitron had ended, a tribute site went online.

I'd like to personally wish my sincerest condolences for Scott's family in their time of mourning and great loss. As much an impact as he's made on our lives, his genius could have only been truly understood and appreciated by those closest to him. Thank you Scott for sharing yourself and your work with us, the community-at-large, your family online. You are sorely missed oh great one, but your legacy lives on.

Note: This article will be shared with Scott's family. So please leave comments if you wish.
Benutzeravatar
Proxomaximatorius Omnipotentius
Proxomaximatorius Omnipotentius
Beiträge: 3293
Registriert: Fr, 25 Jan 2002 14:29

Beitragvon Michael » Sa, 17 Jul 2004 14:40

Hallo,

ich habe auch erst durch Zocko von Scotts Tod erfahren.

Das ist wirklich traurig.
Ich weiß nicht, ob es irgend eine Möglichkeit gibt, meine Anerkennung und die Bedeutung die Scotts Arbeit in den vergangenen Jahren für mich gewonnen hat, gebührend zum Ausdruck zu bringen.

Von Trauerreden und Nachrufen halte ich nicht viel. Man erhebt die verstorbene Person für ein paar Minuten zum Halbgott und versucht danach, alle Erinnerungen an sie möglichst schnell zu verdrängen.
Dabei gibt es doch zumindest für mich überhaupt keine Erinnerungen an Scott R. Lemmon, die nicht mit Proxomitron zu tun haben.

Proxomitron is about the only thing I've personally placed out on the net though.

Dabei ist es geblieben. Es gibt wirklich so gut wie nichts von und über Scott Lemmon im Netz, das nicht mit diesem, seinem einzigen öffentlichen Projekt zu tun hat.

Bis heute haben nur einzelne Personen eine so große Bedeutung für mich gehabt, dass ich mich auch noch Jahre nach meinem letzten Kontakt zu ihnen richtig an sie erinnere. Scott wird eine der Bedeutendsten davon sein.

Für mich war Scott Lemmon der Mensch hinter Proxomitron. Wenn ich Proxomitron nutze, dann nutze ich auch seine Arbeit, seine Ideen und seine Erfahrung.



Michael
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5156
Registriert: Di, 23 Okt 2001 19:40

Beitragvon Harald » Sa, 17 Jul 2004 16:44

Hallo allemiteinander,
dann laßt uns Mr. Lemmons Erbe gut bewahren und in Ehren halten.

Harald
In keiner Weise dürfen wir uns dazu bewegen lassen,
die Stimme der Menschlichkeit in uns zum Schweigen zu bringen...


Albert Schweitzer
Benutzeravatar
Proxomaximus Omnisapiens
Proxomaximus Omnisapiens
Beiträge: 2141
Registriert: Di, 02 Sep 2003 13:15

Beitragvon Zocko » Fr, 06 Aug 2004 21:49

Wer die Wikipedia kennt und benutzt, kann dort mittlerweile auch einen Eintrag zu Scott und seinem Proxomitron finden...
Benutzeravatar
Proxomaximatorius Omnipotentius
Proxomaximatorius Omnipotentius
Beiträge: 3293
Registriert: Fr, 25 Jan 2002 14:29

Beitragvon Michael » Fr, 06 Aug 2004 22:54

Sehr gut! Dann kann ich ja zukünftig direkt auf den Wikipedia-Eintrag verlinken. :D

Ich habe leider immer noch keine gute Idee, wie ich Scotts Tod am sinnvollsten in die nächste Version der Webseiten einfließen lassen soll.
Für eine eigenständige Seite habe ich ich nicht einmal ansatzweise genug Informationen über Scott.

Außerdem will ich nicht in das Gejammer der Leute einstimmen, die Proxomitron schon für tot und nicht mehr benutzbar erklärt haben, als Scott damals die Entwicklung eingestellt hat.
Solange es keine vergleichbare Alternative zu Proxomitron gibt, würde damit niemandem geholfen.


Gruß,
Michael
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5156
Registriert: Di, 23 Okt 2001 19:40

Beitragvon paule » Fr, 13 Aug 2004 17:38

Regards and goodbyes also from me to Scott.
Rock the World!
Benutzeravatar
Proxo-Guru
Proxo-Guru
Beiträge: 656
Registriert: Fr, 30 Aug 2002 11:30

"ER" ist auf-erstanden von den Toten

Beitragvon janus1 » So, 16 Apr 2006 7:05

"ER" ist auf-erstanden von den Toten

'Michael' hat geschrieben:ich habe auch erst durch 'Zocko' von Scotts Tod erfahren.
Ja, ich auch.
'Michael' hat geschrieben:Von Trauerreden und Nachrufen halte ich nicht viel.
Ja, ich auch nicht.
'Michael' hat geschrieben:Man erhebt die verstorbene Person für ein paar Minuten zum
Halbgott und versucht danach,
alle Erinnerungen an sie möglichst schnell zu verdrängen.
Ja, sogar schlimmer: Hier wird deM verdienstvolleN Toten zynisch
eine Art Mausoleum errichtet, um sein Werk pietäts-mißbräuchlich
für immer zu be-erdigen. Dadurch stirbt er sozusagen doppelt.
'Michael' hat geschrieben:Für mich war Scott Lemmon der Mensch hinter Proxomitron.
Wenn ich Proxomitron nutze, dann nutze ich auch seine Arbeit,
seine Ideen und seine Erfahrung.
Wenn auch nur die Hälfte von seinem demokratischen Engagement
wahr ist, dann wäre es das Vermächtnis dieses Mannes, daß PROXO-
MITRON weiter-entwickelt wird, denn zu Lebzeiten sagte er stets:
"Der Krieg im Internet hört niemals auf."
'Michael' hat geschrieben:Außerdem will ich nicht in das Gejammer der Leute einstimmen,
die Proxomitron schon für tot und nicht mehr benutzbar erklärt
haben, als Scott damals die Entwicklung eingestellt hat.
Mag sein, daß er das hat. Doch die darüber-hinaus-gehende
Verdrehung-Interpretation von "Leuten", DAS wäre ein VERBOT des
Heros, die stammt mit Sicherheit von der Mafia / Abt. Medien /
Abt. Internet.

Deren Taktik war schon immer:
Je mehr Personenkult auf der Bühne, desto mehr Strippen-Zieherei hinter den Kulissen.
'Michael' hat geschrieben:Ich habe leider immer noch keine gute Idee,
wie ich Scotts Tod am sinnvollsten ...
Och, da hilft man gern. Nach 2 Jahren Trauer-Karenz sind wir Alle
kommentatorisch nicht mehr so stark durch Pietät gefesselt:

Heute, an Ostern, überschlägt sich die Medien-Maschine in Sachen
Relügion. Lassen wir dazu passend melden:
REUTERS hat geschrieben:Das Grab des Erlösers Scott R. Lemmon wurde leer vor-gefunden. Web-
Fachleute sind sich sicher: Der Maestro lebt, ist zum Himmel auf-gefahren,
um von dort aus das Missions-Werk seiner Jünger zu organisieren.
Proxelujah !

Gruß, janus
WIN-XP-HOME-Version-2002-SP2, OpenOffice.org 2.0, MS-IE6,
Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.8.0.1) Gecko/20060111 Firefox/1.5.0.1
+ IE-Tab + AdBlock + Proxomitron
Benutzeravatar
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 04 Mär 2006 2:49

Beitragvon Michael » So, 16 Apr 2006 13:16

Ich glaube, es wird wirklich Zeit, diesen Thread zu schließen.


Michael
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 5156
Registriert: Di, 23 Okt 2001 19:40


Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste